Belgien

Seit 2006 müssen chinesische Studenten, die ihr Studium in Belgien fortsetzen wollen, ihre Dokumente durch die APS überprüfen lassen. Teil der Überprüfung ist die Teilnahme an einem Interview in den Räumen der APS. Die Überprüfung durch die APS ist entgeltpflichtig und kostet 1900 RMB.

Die APS kooperiert mit allen drei Teilen Belgiens: der Niederländischsprachigen Gemeinschaft, der Französischsprachigen Gemeinschaft und der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Für den Hochschulzugang gelten die gleichen Kriterien wie für den Zugang zu einer deutschen Hochschule.
Nur wer ein APS-Zertifikat vorweisen kann, kann sich bei einer belgischen Hochschule um einen Studienplatz bewerben.
Studenten mit chinesischer Staatsangehörigkeit, die ihr bisheriges Studium nicht an einer chinesischen Universität absolviert haben, können ihre Dokumente nicht von der APS überprüfen lassen. Für eine Bewerbung an einer belgischen Hochschule benötigen sie eine Bestätigung über die Echtheit ihrer Dokumente, die von der Botschaft des Landes ausgestellt wird, in dem sie studiert haben.
Das APS-Zertifikat ist Voraussetzung für die Erteilung eines Studienvisums für Belgien, das bei den Visastellen der belgischen Vertretungen in China beantragt werden kann.

Informationen zum Visum für Belgien finden sich unter www.diplomatie.be/beijing

Visastelle der belgischen Botschaft:
Belgian Visa Application Centre
Room 703, Building 1, 13 Yard, Gongtibei Road,
Chaoyang District (Hilong Oil building)
Beijing 100027,
China
Tel: +86-10-84059629
E-Mail: infopek.becn@vfshelpline.com
Webseite: www.vfs-be-cn.com

Niederländischsprachigen Gemeinschaft

Chinesische Studenten, die ihr Studium an einer Hochschule in der Niederländischsprachigen Gemeinschaft fortsetzen wollen, sollen in der Regel vor der Bewerbung an einer flämischen Universität, Sprachschule oder einem Vorbereitungskurs ihre Dokumente von der APS überprüfen lassen. Das schließt ein Interview ein, das in englischer Sprache geführt wird. Vor der Überprüfung der Dokumente wird geprüft, ob der Bewerber die formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllt. Für den Hochschulzugang in der Niederländischsprachigen Gemeinschaft gelten die gleichen Kriterien wie für den Zugang zu einer deutschen Hochschule.

Nähere Informationen zum Studium in der Niederländischsprachigen Gemeinschaft finden Sie hier: www.studyinflanders.be

Französischsprachigen Gemeinschaft

Chinesische Studenten, die ihr Studium an einer Hochschule der französischsprachigen Gemeinschaft fortsetzen wollen, müssen ihre Dokumente noch vor der Bewerbung an einer Universität, Sprachschule oder einem Vorbereitungskurs von der APS überprüfen lassen. Das schließt ein Interview ein, das in englischer und/ oder französischer Sprache geführt wird. Vor der Überprüfung der Dokumente wird geprüft, ob der Bewerber die formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllt. Für den Hochschulzugang gelten die gleichen Kriterien wie für den Zugang zu einer deutschen Hochschule.

Die Interviews für Studienbewerber für die französischsprachige Gemeinschaft Belgiens finden in bestimmten Prüfperioden statt.

Prüftage für Studienbewerber für die französischsprachige Gemeinschaft Belgiens:

Für Neuigkeiten zu den nächsten Terminen und zum Ort klicken Sie bitte hier. Nähere Informationen zum Studium in der französischsprachigen Gemeinschaft finden Sie hier:
www.studyinbelgium.be

Deutschsprachige Gemeinschaft Studienbewerber für die deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens wenden sich bitte telefonisch oder per Fax bzw. Mail direkt an die Akademische Prüfstelle Peking.

Bewerbungsschritte

1. Antragstellung und Übersendung der Dokumente
Bitte melden Sie sich online an und schicken die ausgedruckte Anmeldebestätigung zusammen mit einem Passfoto (nicht älter als 6 Monate) und den einzureichenden Dokumenten per Post an die APS. Die Liste der einzureichenden Dokumente können dem Merkblatt für Bewerber für Flandern und Wallonien entnommen werden. Bitte beachten Sie: Die eingereichten Dokumente müssen von uns archiviert werden und können daher nicht zurückgeben geben!

2. Überweisung des Entgelts
Für die Bearbeitung des Antrags wird ein Entgelt von 1900 RMB (Dokumentenprüfung + Interview) bzw. 1000 RMB (nur Dokumentenprüfung) erhoben. Der Betrag muss auf das Konto der APS überwiesen werden. Auf der Anmeldebestätigung muss die Überweisungsnummer angegeben werden. Anträge können erst dann bearbeitet werden, wenn auch das Entgelt eingegangen ist. Aus Sicherheitsgründen darf kein Geld zusammen mit den Unterlagen geschickt werden.

Nach erfolgreicher Überprüfung der Dokumente durch die APS wird der Bewerber zu einem Interview in den Räumen der APS eingeladen. Nach einem erfolgreichen Interview stellt die APS ein spezielles Zertifikat für die jeweilige Sprachengemeinschaft in zehnfacher Ausfertigungertigung aus. Mit diesem Zertifikat können sich chinesische Studenten bei Hochschulen, Sprachschulen und Vorbereitungskursen um eine Zulassung bewerben.